Arbeitgeber soll System zur Messung der täglichen Arbeitszeit einrichten

Die Arbeitgeber sind zu verpflichten, ein objektives, verlässliches und zugängliches System einzurichten, mit dem die geleistete tägliche Arbeitszeit gemessen werden kann.

Erben und Vererben

Nur ein sehr geringer Anteil der Bevölkerung, der Vermögen zu vererben hat, hinterlässt bei seinem Tod eine letztwillige Verfügung (Testament oder Erbvertrag). Viele dieser Testamente sind fehlerhaft. Dies kann dazu führen, dass die letztwillige Verfügung unwirksam ist. Dann tritt die

Das Wechselmodell im Familienrecht – Umgangs-Recht

Umgangsrecht Nach einer Trennung der Ehegatten leben in den meisten Fällen die Kinder im Haushalt eines Elternteils und pflegen regelmäßigen Kontakt mit dem anderen Elternteil. Das ist das s. g. Residenzmodell. Dem Ehegatten, bei dem die Kinder nicht dauerhaft aufhältlich

Kindesunterhalt

Einkommen – Leistungsfähigkeit Wer einem minderjährigen Kind zum Barunterhalt verpflichtet ist, den trifft eine gesteigerte Erwerbsobliegenheit nach § 1603 Abs. 2 BGB. Das brandenburgische Oberlandesgericht hat in seiner Entscheidung vom April 2018 darauf hingewiesen, dass zur Sicherung des Mindest-Unterhaltes des

Kündigung – Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Grundlegend gibt es drei Formen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses: Die Befristung, der Aufhebungsvertrag und die Kündigung. Die Kündigung ist die meist genutzte Form, um ein Arbeitsverhältnis zu beenden. Diese stellen wir kurz dar:   Kündigung Die Kündigung ist eine einseitige,

Schulden ade – Das Verbraucher-Insolvenzverfahren

Die Verbraucher-Insolvenz Die Insolvenz bietet überschuldeten Personen die Möglichkeit eines wirtschaftlichen Neuanfangs und gibt Hoffnung auf ein Leben ohne Schulden. Am Ende einer aufwändigen Verfahrenskette können die restlichen Schulden erlassen werden. Das Verbraucherinsolvenzverfahren sieht drei Schritte vor, die aus der

Der Arbeitsplatz ist die Basis der Existenz

Begründung des Arbeitsverhältnisses Grundsätzlich beginnt jedes Arbeitsverhältnis mit dem Abschluss eines Vertrages, wobei der Arbeitsvertrag den Regeln des BGB unterworfen ist. Es gilt Abschlussfreiheit und den Parteien steht es  damit frei, ob, mit wem und mit welchem Inhalt sie einen Arbeitsvertrag schließen.

Mindestgröße für Polizistinnen

160 cm Mindestgröße für Polizistinnen ist zulässig. Die Vorgaben an die Mindestkörpergröße von Bewerberinnen für den gehobenen Polizeivollzugsdienst in Berlin sind nicht zu beanstanden. Dies sieht das Verwaltungsgericht Berlin so (01.06.2017, VG 5K 219.16). Im zugrunde liegenden Fall bewarb sich

Nebentätigkeit

Keine wirksame Kündigung ohne Abmahnung bei Streit über den Umfang der Nebentätigkeit Bei einer unerlaubten Nebentätigkeit muss der Arbeitgeber das angebliche Fehlverhalten des Arbeitnehmers zunächst abmahnen, um wirksam kündigen zu können. Eine praktizierende Rechtsanwältin war bei der beklagten Rechtsanwaltskammer als