Privates Baurecht

Beim privaten Baurecht ist wichtigste Angelegenheit die Sichtung der Vertragsunterlagen und die Sicherung von Beweisen durch Sachverständige, da nach Fertigstellung eines Bauvorhabens oftmals der Mangel nicht mehr nachzuweisen sein wird.

Je nach Interessenlage – Vertretung des Bauherrn/Auftraggebers oder der Baufirma/des Auftragnehmers – ist es erforderlich, bei dem Schaden, der z. B. durch unsachgemäße Herstellung/Verarbeitung entstanden ist, den Verursacher aufzufordern:

– die Arbeitsleistung nachzubessern,
– eine Werklohnminderung oder einen Vertragsrücktritt oder Schadensersatz geltend zu machen.